TECHNISCHE DATEIEN

  S M ML L  
Zoom 0.94 1 1.05 1.10  
Fläche projiziert 18.56 21.00 23.15 25.41
Fläche ausgelegt 22.09 25.00 27.56 30.25
Schirmgewicht 4.3 4.9 5.4 5.9 kg
Gesamtleinelänge 243 275 303 333 m
Gesamthöhe 6.30 6.67 7.00 7.80 m
Anzahl an Stammleinen 3/4/3 3/4/3 3/4/3 3/4/3 A/B/C
Zellen 34 34 34 34  
Streckung ausgelegt 4.465 4.465 4.465 4.465  
Streckung projiziert 3.22 3.22 3.22 3.22  
Flächentiefe 2.82 3.00 3.14 3.29 m
Spannweite ausgelegt 9.96 10.59 11.12 11.65 m
Spannweite projiziert 7.73 8.22 8.64 9.05 m
Gewichtsbereich 55-75 70-95 90-110 105-130 kg
Trimmgeschwindigkeit 38 38 38 38 km/h
Höchstgeschwindigkeit 50 50 50 50 km/h
Minimales Sinken 1.0 1.0 1.0 1.0 m/sec
Gleitzahl 8.0 8.0 8.0 8.0  
Zulassung EN/LTF-A EN/LTF-A EN/LTF-A EN/LTF-A  

ANDERE GEITSCHIRME

Wasp Tala Dual Luna

BESCHREIBUNG

Bruce Goldsmith: "Jedes Elternteil kennt dieses nervöse Gefühl im Bauch, wenn die Kinder das erste Mal das Nest verlassen. Tyr, mein Sohn, sammelt im Moment seine ersten Flugerfahrungen, Gunnar und Freyja sind auch schon fast alt genug dafür. Ich muss einfach Gewissheit haben, dass ich den bestmöglichen Job getan habe und sie mit den notwendigen Instrumenten fürs Leben und für das Paragleiten ausgestattet habe. Ich stelle mir vor, dass GleitschirmlehrerInnen dasselbe Gefühl gegenüber ihren Schülerinnen und Schülern haben. Da ich weder meine Kinder, noch InstruktorInnen oder sonst irgendwen im Ungewissen sehen möchte, wie ihr Gleitschirm wohl reagieren wird, habe ich unseren Schirm Adam entwickelt. Er ist leicht genug für die kleine Freyja um ihn auf den Berg zu tragen und langlebig genug für die rauen Jungs beim Groundhandeln.

Der Adam ist unser EN/LTF-A zugelassener Schirm, perfekt für Einsteiger oder Gelegenheitspiloten. Gebaut aus langlebigem Dominico D 30-Tuch erzeugen die 34 verstärkten Zellen den Auftrieb. Ich glaube, das glatte Segel und die sauberen Rippen sorgen für sehr hohe Stabilität in meinen Gleitschirmen, daher weist auch der Adam das Cord Cut Billow System auf. Durch das Cord Cut Billow System auf dem Obersegel legt sich das 3D-Shaping perfekt um die Rippe ohne sie zu verformen. Dies ist der erste Gleitschirm dieser Klasse, dem ich Minirippen an der Hinterkante mitgegeben habe. Normalerweise haben Gleitschirme dieser Klasse ohne Minirippen aufgrund der großen Zellen sehr viel „Ballooning“ an der Hinterkante und rund um die Brems-Anlenkung. Wird die Hinterkante durch das Anbremsen nach unten gezogen, verliert alles die vorgesehene Form. Minirippen reduzieren das „Ballooning“ an der Hinterkante und führen zu einem direkteren Bremsinput und einer sauberen Hinterkante im angebremsten Zustand. Der Adam kommt in zahlreichen unterschiedlichen Farben. Wir finden, dass es sowohl für InstruktorInnen als auch für neue PilotInnen sicher ist, in der Luft und am Boden gesehen zu werden. Helle, bunte Farben helfen dabei.

Ich konstruiere seit 1990 Gleitschirme und das ist mit Abstand der beste EN-A-Gleitschirm, den ich jemals entworfen habe. In den Anfangsjahren wurde der Black Magic DHV-1 aus einem Basisfallschirm heraus entworfen mit nicht aufgehängten Zellen und einem viereckigen Zellendesign. Es hat funktioniert, musste aber verbessert werden. Seit damals haben wir uns stark weiterentwickelt. Cord Cut Billow und Minirippen erzeugen angepasste 3D-Zellen, Diagonalrippen stützten nun nicht aufgehängte Zellen und Spannbänder unterstützen das Untersegel. All diese neuen Technologien haben die Sicherheit und Performance von Beginnergleitschirmen erhöht.
Im Adam, so glaube ich, habe ich die beste Kombination von Einfachheit und Technologie gefunden. Er lässt sich einfach starten, reagiert gut beim Fliegen und hat die höchste Sicherheitseinstufung, die möglich ist. Ich würde sogar meine Kinder damit fliegen lassen! "

KONSTRUKTIONSMERKMALE

Die Verwendung von längsverlaufenden Nähten auf dem Obersegel reduziert Falten und Knitterstallen entlang der Rippen, die durch größere Zellen entstehen. Das Cord Cut Billow System ist bei Zellen der EN-A-Gleitschirme sogar noch effektiver als bei kleineren Zellen der fortgeschrittenen Modelle.

Mini Rippenbefinden sich an der Hinterkante und erzeugen eine schmälere/genauere Hinterkante mit weniger Wölbung, was zu genauerer Brems-Anlenkung führt.

Die elliptische Form der Zellöffnungen erlaubt eine bessere Zugverteilung zum Untersegel, die das Füllverhalten und die Wiederöffnung nach einem Klapper unterstützt.

Leicht und langlebig mit nur 4,9 kg in der Größe M ohne fragile Materialien zu verwenden

Niedrige Leinenverbrauch mit 299 Metern bei der Größe M.

MATERIALEN

Obersegel: Dominico N30
Untersegel: Dominico N30
Rippen/Diagonalrippen: Dominico D30 DFM
Eintrittskantenverstärkung: Kunststoffdraht 2,3mm und 2,7 mm
Tragegurte: 20mm schwarzes Nylongewebe
Rollen: Sprenger HS
Galerieleinen: DSL70
Mittlere Ebene: TSL 140
Stammleinen: TSL 280
Bremsleinen: DSL70